Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Zwei Förster für Neuseeland


Autor
Nachricht
Verfasst am: 22. 06. 2017 [01:34]
Joachim, Auckland
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 2503
Hallo Ihr beiden,

herzlich willkommen erst mal icon_smile.gif

Ich kenne mich nicht wirklich aus mit der Forst- und Jagdbranche - weder hier noch in Deutschland. Mein Eindruck ist allerdings dass Neuseeland, was Umweltschutz und Naturschutz angeht, in vielerlei Hinsicht weit hinter Deutschland zurueck ist. Neuseeland ist zwar extrem stolz auf sein Clean-And-Green Image, aber das kommt hauptsaechlich davon dass das Land so duenn besiedelt ist.

Abgesehen davon gibt es hier nur sehr wenig (wenn ueberhaupt) oeffentlichen Wald wie in Deutschland. Soweit ich weiss sind Waelder entweder kommerziell (Bauholz) oder es sind National- oder Regionalparks. Keine Ahnung ob es da viel Arbeit fuer Foerster gibt.

Und was das Jagen angeht, das ist hier quasi eine der Volkssportarten (zumindest auf dem Land). Ich habe hier noch nie etwas davon gehoert dass es Berufsjaeger gibt, wie wir sie in Deutschland haben.

Aber wie gesagt, ich bin kein Experte und das sind lediglich meine Eindruecke. Vielleicht sehe ich das Ganze ja auch voellig verkehrt.

Cheers
Joachim
Verfasst am: 21. 06. 2017 [22:29]
JuLoPi
Themenersteller
Dabei seit: 21.06.2017
Beiträge: 2
Guten Tag,

wir möchten gerne als Förster in Neuseeland Erfahrungen sammeln bzw. vielleicht auch langfristig arbeiten. Vielleicht kann uns ja jemand hier ein paa Fragen beantworten.

hier unsere Ausgangsbedingungen:

wir heißen Lola und Julian sind 22 und 23 Jahre alt und studierte Förster.
Ich (Julian) habe mein Studium bereits abgeschlossen, Lola schreibt noch an ihrer Bachelorarbeit.
Wir sind beide sehr unzufrieden mit der derzeitigen forstlichen Situation in Deutschland und suchen eine neue Heimat die deutlich weniger stark bevölkert ist als unser Heimatland.
Zwar komme ich aus dem Harz, aber auch hier ist es mir lange nicht mehr "wild" genug. Wir sehen uns dabei allerdings nicht als stark romantisierende Fantasten. Wir suchen einfach eine Alternative zu unseren derzeitigen Lebensbedingungen.
Neuseeland wurde uns beiden von Bekannten als Paradies für Förster, Jäger und Naturbegeisterte empfohlen. Beide waren wir allerdings noch nie vor Ort. Im Oktober wollen wir dies jedoch ändern und uns Neuseeland etwas näher anschauen. Wir wollen das Land aber nicht als reine Touristen kennen lernen, sondern arbeiten und Land und Leute unter "normalen" Bedingungen kennen lernen. Wir werde wohl ein Visum für unter 25 Jährige beantragen.
Ich habe mein Studium mit sehr guten Noten abgeschlossen und wäre in Deutschland auch für die Beamtenlaufbahn zugelassen. Lola ist zum Zeitpunkt unserer Reise noch Studentin. Beide haben wir viele Praktika im forstlichen und wildbiologischen Bereich absolviert.
Beide sprechen fließend englisch.

Nun zu unseren Fragen:

1. Kennt sich jemand mit der Forst- und Jagdbranche in Neuseeland aus ?
Uns ist klar das sich die Forstwirtschaft hier deutlich von der deutschen unterscheided.
Laut dem Internet hätten wir in NZ, als deutsche Förster, wohl gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
2. Ist es ratsam von Deutschland aus Betriebe nach Praktika und Arbeit zu fragen ?
3. Angenommen wir sind vom Leben in Neuseeland so begeistert, wie uns versichert, wie realistisch ist es ein permanentes Visum zu erhalten?

Vielen Dank für Eure Hilfe und beste Grüße,

Lola und Julian icon_wink.gif