Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits in unserem Neuseeland-Forum registriert sind, können Sie sich unten mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort anmelden. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, benutzen Sie bitte den Link links im Menü.


Thema mit vielen Antworten

Mietwagen - Fähre!


Autor
Nachricht
Verfasst am: 08. 09. 2017 [20:13]
Leonidas80
Dabei seit: 06.06.2017
Beiträge: 9
"Pedantisches Possum" schrieb:


Wieviel kostet dich die ueberfahrt denn bei Omega? Ich habe mal geschaut, und als privatperson kostet Camper (6m?) mit 2 personen One-way zwischen $300 und $400 - oder etwa 2 tagessaetze fuer einen camper dieser groesse.
Ich kann mir nicht vorstellen das die ueberfahrt mit vertmieter soviel guenstiger ist.

Auch wenn die preise fuer die ueberfahrt beim vermieter nicht extra mit beim kostenvoranschlag mit auftauchen, ist sie ja irgendwo mit eingerechnet. icon_wink.gif


Wir haben keine Überfahrt gebucht. Da wir uns noch nicht sicher sind, wann wir auf die Südinsel fahren, werden wir das noch separat auf der jeweiligen Seite der Fähre erledigen.
Verfasst am: 07. 09. 2017 [10:27]
Pedantisches Possum
Dabei seit: 17.08.2017
Beiträge: 8
"Leonidas80" schrieb:

Wir haben uns für Omega entschieden, denn wir wollten eben dieses Auspacken und wieder Einpacken...Abnahme etc. nicht.


Wieviel kostet dich die ueberfahrt denn bei Omega? Ich habe mal geschaut, und als privatperson kostet Camper (6m?) mit 2 personen One-way zwischen $300 und $400 - oder etwa 2 tagessaetze fuer einen camper dieser groesse.
Ich kann mir nicht vorstellen das die ueberfahrt mit vertmieter soviel guenstiger ist.

Auch wenn die preise fuer die ueberfahrt beim vermieter nicht extra mit beim kostenvoranschlag mit auftauchen, ist sie ja irgendwo mit eingerechnet. icon_wink.gif
Verfasst am: 05. 09. 2017 [11:27]
Leonidas80
Dabei seit: 06.06.2017
Beiträge: 9
Hallo kitty,

bei thrifty darf man den Wagen nicht mit auf die Fähre nehmen. Aber z. B. Omega, oder Go Rentals, oder Ezi und Jucy erlauben es.

Wie schon erwähnt, die großen bekannten Anbieter, erlauben es ebenfalls nicht. Wir haben uns für Omega entschieden, denn wir wollten eben dieses Auspacken und wieder Einpacken...Abnahme etc. nicht. Und hinzu kommt, dass man sich nach einer Weile an den Wagen gewöhnt. Dann wieder ein neues Auto und wieder dran gewöhnen? Hatten wir auch keine Lust.

Aber das muss wirklich jeder für sich entscheiden.

Gruß
Leonidas
Verfasst am: 04. 09. 2017 [17:11]
kitty-5
Dabei seit: 04.09.2017
Beiträge: 1
Hallo ich bin es wieder.

Mittlerweile habe ich mir einen Mietwagen gebucht (Sollten sich die Preise noch besser entwickeln kann ich ja auch kostenlos stornieren) icon_biggrin.gif

Im Mietvertrag steht ausdrücklich das es nicht gestattet ist den Wagen mit auf die Fähre zu nehmen. Ohne Einwilligung hätte ich das Auto gar nicht buchen können. icon_rolleyes.gifDas heißt ich muss in Wellington das Auto abgeben und bekomme ein anderes in Picton.
Ich wurde auch ersucht so rasch als möglich bekannt zu geben an welchem Tag bzw. Uhrzeit ich die Fähre nehmen möchte.

Werde ich wohl Koffer schleppen müssen. icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 03. 09. 2017 [23:16]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4158
Also ich hab da nun mal ein bisschen rumgegogelt. Mich hat das interessiert weil ich noch nie gehoert hatte dass man keinen mietwagen auf die faehre nehmen darf. Die meisten vermieter die ich finde haben kein problem damit und bieten sogar bei entsprechender mietdauer den faehrpreis im mietpreis mit an. Dann habe ich diesen artikel gefunden - leider in English. Der sagt das quasi alle ausser die grossen internationalen wie Budget, Avis und Hertz erlauben das fahrzeug mit auf die faehre zu nehmen.

Also zurueck zu deinem geldsparprogramm. Wenn du eine teure autovermietung waehlst dann musst du es in Wellington abgeben und kannst mit einem guenstigeren personenticket uebersetzen und dann dort dein auto wieder in empfang nehmen. Solltest du eine kleinere vermietung waehlen dann ist die faehruebersetzung oftmals sogar mit in der miete enthalten.

Zum schluss hier noch etwas interessantes von dem ich schon ein paar mal gehoert habe. Autovermietungen muessen oft fahrzeuge von einem ende des landes zum anderen ueberfuehren. Das kostet nicht nur treibstoff sondern auch oftmals die bezahlung eines mitarbeiters. Ausser man findet jemand der einem das fahrzeug kostenfrei ueberfuehrt. Diese Englischsprachige web seite vermittelt freie mietwagen one way. Eventuell interessiert das den ein oder anderen.

cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 03. 09. 2017 [22:57]
Taimana
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 478
Danke Rena - voellig richtig.
Hatte mich bei vertan - die andere Reise meiner Eltern war mit Ace nicht Avis.

Bei meinen Eltern war es uebrigens so, dass sie die Auswahl hatten zwischen 3 Wochen Miete + Autofaehre und 2x 10 Tage Miete + Fussgaengerfaehre. Sie wollten ohnehin gern den Luxus habe, nicht umpacken und schleppen zu muessen (hatten sich in CHC mit Tisch, Stuehlen und diversem Picknickzeugs eingedeckt, dass sie dann bei uns gelassen ahben), aber die erste Variante war billger! icon_smile.gif

Kitty: Gefunden habe ich uebrigens auch noch dies hier:
http://www.newzealand.com/ie/article/can-you-take-your-vehicle-across-cook-strait-on-the-ferry/

Gruss,
Taimana
Verfasst am: 03. 09. 2017 [22:37]
NZHomebrewer
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 4158
"kitty-3" schrieb:


Hallo,

Danke an alle schon mal für die verschiedenen Antworten.

Was deine Gegenfrage betrifft.... am liebsten wäre mir den Mietwagen durchgehend von AKL bis CHC zu haben. Nur habe ich durch diverses stöbern im I-Net eben gelesen das fast alle Autovermieter es verbieten den Wagen auf die andere Seite mitzunehmen. Grund soll sein das die Autos so eng zusammengepfercht werden das die Vermieter befürchten viele Kratzer an den Autos ab zu bekommen. Welche Vermieter es erlauben habe ich aber nicht herausbekommen. icon_cry.gif Habe bei Thrifty leider auch nichts darüber gefunden.


Was es alles gibt.... dann duerften sie dir aber auch nicht erlauben auf einem supermarktparkplatz zu parken. Denn die abstaende zwischen den autos sind vergleichbar. Und lass dir sagen da gibt es mehr kratzer und dellen.
Ich denke eher was Lothar gesagt hat dass die vermieter keine leerfahrten wollen um die auto szurueck zuf die nordinsel zu bringen. Obwohl das fuer miene begriffe auch unwahrscheinlich ist da mietwagen eine andere clientel als wohnmobile haben die eher von touristen one way gemietet werden.


Und das eine Überfahrt ohne Auto wesentlich günstiger ist, habe ich natürlich schon rausgefunden bei der Preistabelle. icon_cool.gif der diversen Fähren. icon_smile.gif Das Aus und Einpacken aus den Autos ist natürlich schön blöd. Aber wenn ich mir dabei eine schöne 3-stellige Eurosumme ersparen kann, dann zahlt sich das schon aus.


Nun das war ja meine frage. Spart man wirklich etwas? Denn ich bin davon ausgegangen dass eine miete von z.b. Auckland nach Christchurch guenstiger ausfaellt als wenn du ein auto von Auckland nach Wellington und ein anderes von Picton nach Christchurch mietest. Die vermieter muessen ja depots in allen stadten betreiben, mitarbeiter muessen dort bezahlt werden usw.

Cheers

Peter

Be Who you are and say what you feel,
because those who mind, don't matter
and those who matter, don't mind.
(Dr. Seuss)
Verfasst am: 03. 09. 2017 [16:41]
kitty-3
Dabei seit: 03.09.2017
Beiträge: 1
"NZHomebrewer" schrieb:

Hallo Kitty und willkommen im forum.

Sorry das ich deine frage mit einer gegenfrage beantworte. Aber was ist denn der grund warum du den wagen in Wgnt abgeben moechtest, dein gepaeck dann zum faehrterminal transportieren musst. Es dann auf die faehre schleppen musst, durch das ganze prozedere einer mietwagen endabnahme inspektion zu gehen, dann durch das prozedere einer mietwagen uebernahme inspektion usw. Sparst du damit geld? Wieviel?Und ist es das wert?

Cheers

Peter


Hallo,

Danke an alle schon mal für die verschiedenen Antworten.

Was deine Gegenfrage betrifft.... am liebsten wäre mir den Mietwagen durchgehend von AKL bis CHC zu haben. Nur habe ich durch diverses stöbern im I-Net eben gelesen das fast alle Autovermieter es verbieten den Wagen auf die andere Seite mitzunehmen. Grund soll sein das die Autos so eng zusammengepfercht werden das die Vermieter befürchten viele Kratzer an den Autos ab zu bekommen. Welche Vermieter es erlauben habe ich aber nicht herausbekommen. icon_cry.gif Habe bei Thrifty leider auch nichts darüber gefunden.
Und das eine Überfahrt ohne Auto wesentlich günstiger ist, habe ich natürlich schon rausgefunden bei der Preistabelle. icon_cool.gif der diversen Fähren. icon_smile.gif Das Aus und Einpacken aus den Autos ist natürlich schön blöd. Aber wenn ich mir dabei eine schöne 3-stellige Eurosumme ersparen kann, dann zahlt sich das schon aus.
Auch habe ich wo aufgeschnappt das es auf den Fähren wie beim Flieger eine Gewichtsbeschränkung für Gepäck geben soll. (Wenn man ohne Auto übersetzt) Weiß da jemand bescheid? Stimmt es das man mit Übergepäck pro Gepäckstück bzw. Kilo mehr bezahlen muss?
Verfasst am: 03. 09. 2017 [14:04]
SerenityHD
Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 93
"Taimana" schrieb:
Und soweit mir bekannt ist, erlauben das Omega Rrental und Avis z.B. auch.
Gruss,Taimana

Hallo Taimana,
Avis erlaubt es definitiv NICHT - siehe https://www.avis.com/car-rental/content/display.ac?contentId=multi-island-hires-NZ_en-012141
Grüße,
Rena


Reisen und Gedanken - https://fernwehheilen.wordpress.com/
Verfasst am: 03. 09. 2017 [14:00]
lreuss2202
Dabei seit: 16.04.2006
Beiträge: 1884
Ok, ich bin von meinem Recherchen vor einigen Jahren ausgegangen. Ist auch schon mindestens 10 Jahre her. Also, dann muss man halt sehen ob es geht oder nicht. Ich war damals auch nicht böse über den Autowechsel. Aber so wie es aussieht muss das jeder für sich entscheiden und liegt am Vermieter. Danke für die Berichtigungen.

Mit freundlichen Grüssen

Lothar aus dem himmelblauen, lauwarmen und sommerlichen Frankfurt/M

Neuseelandbilder von 2005/6 unter:
http://www.flickr.com/gp/13314010@N07/Xde6ku