Neuseelandhaus: Spezialist für Neuseeland, Treffpunkt für Neuseeland-Fans

Sie interessieren Sich für Manuka-Honig?
Klicken Sie bitte links in der Navigation auf "Zum Online-Shop"!

Weiterführendes zum Thema Neuseeland

  • New Zealand Herald - die größte neuseeländische Tageszeitung (Auckland)
  • The Dominion Post - eine weitere große Tageszeitung aus Neuseeland (Wellington)
  • Television New Zealand - Live-Streams vom führenden Anbieter digitaler Medien in Neuseeland
  • 360°-Neuseeland - Das Magazin mit der Rundum-Perspektive für Urlauber, Auswanderer und Professionals
  • Neuseeland-Newsletter - Alles von aktuellen Neuseeland-Themen über Reisetipps und Informationen zum Thema "Auswandern", bis hin zu neuseeländischen Rezepten, regelmäßíg per E-Mail
  • Neuseeland-Forum - Haben Sie spezielle Fragen zum Thema Neuseeland oder möchten Ihr Fernweh mit Gleichgesinnten teilen? Dann sind Sie in unserem Neuseeland-Forum genau richtig!

Währungsrechner

Nachrichten aus und über Neuseeland

Hier zeigen wir Ihnen einige Beiträge aus unserem hier zu abonnierenden Newsletter. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass die Artikel auf bereits länger zurückliegende Ereignisse verweisen.

 

 

Reiten im „Pferdeland“ rund um das East Cape

Reiten im „Pferdeland“ rund um das East Cape

Von Julia Schoon

Als wir das erste Mal an einem Spielplatz ein Verbotsschild mit der Aufschrift „No horses“ sahen, mussten wir schmunzeln. Kurze Zeit später trabten jedoch in einem Ort am Pacific Coast Highway, auf dem wir das East Cape umrundeten, ein paar Dreiskäsehochs in kurzen Hosen und Gummistiefeln auf ihren Ponys an uns vorbei. Genau so selbstverständlich wie bei uns die Kinder auf ihren Lauf- und Fahrrädern über die Gehsteige flitzen. Da verstanden wir, dass das Schild durchaus ernst gemeint war.

Und dann hatten wir auch noch das große Glück, genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein: In Te Araroa erlebten wir ein Turnier, das nicht etwa auf einem schicken Reitplatz, sondern auf einer großen Wiese direkt am Strand stattfanden. Die jüngsten Teilnehmer sind vielleicht zwei oder drei Jahre alt, sie werden allerdings noch von ihren Eltern über den Parcours geführt. Aber schon Fünf- oder Sechsjährige fegen auf ihren Ponys in einem Affenzahn um die aufgestellten Tonnen, in die sie jeweils einen Stab werfen müssen, den sie zuvor vom Pferderücken aus aus dem Boden gezogen haben. Begeistert schaue ich zu und werde dabei selbst zur Attraktion: Ich bin nämlich die einzige hellhäutige und blonde Person weit und breit.

Weiterlesen...

Neuseeland jenseits des Bungee: Slow-Travel – das alternative Reiseerlebnis

Neuseeland jenseits des Bungee: Slow-Travel – das alternative Reiseerlebnis

Wer Neuseeland wirklich mit allen Sinnen erfahren und kennenlernen möchte, sollte sich die Zeit nehmen, abseits ausgetretener Touristenpfade in die atemberaubende Natur stürzen und sehen, fühlen, atmen und schmecken wie die Kiwis selbst. 360° hat einige Anregungen für eine Slow-Travel-Tour durch das Land der langen weißen Wolke zusammengestellt:

Fly-Fishing: Rund vier Stunden südlich von Auckland beginnt das Abenteuer in einem idyllischen Fleckchen Fluss mitten im Busch. Mit Wasserhose ausgerüstet stellen sich die Angler geduldig mitten in den Tongariro River, um die beste Forelle zu fangen. Das historisch angehauchte Städtchen Turangi bezeichnet sich als die „Forellen-Hauptstadt der Welt“ und am Abend werden in den Bars gegenüber des Lake Taupo die besten Tipps für das Regenbogenforellengericht ausgetauscht. Auch auf der Südinsel nahe Queenstown wird geangelt. Hier gibt es jedoch nur zwei Wege zum besten Spot, einer ist, per Hubschrauber eingeflogen zu werden, der andere führt per Boot über den Lake Wakatipu. Der Guide verrät, wo sich die Forellen hinter den Steinen im kristallklaren Wasser, das aus den Eyre Mountains fließt, am liebsten aufhalten.

Weiterlesen...

Fakten über Neuseeland

Offizielle Namen
New Zealand (englisch)
Aotearoa (maorisch)
Landessprache
Englisch (de facto), Maori, neuseeländische Gebärdensprache
Hauptstadt
Wellington
Währung
Neuseeland-Dollar (NZD)
Fläche
269.652 km²
Einwohnerzahl
4.242.048 Zensus 2013
Bevölkerungsdichte
17, 46 Einwohner pro km²
Gründung
6. Februar 1840
(Vertrag von Waitangi)
Unabhängigkeit
26. September 1907 (Dominion)----25. November 1947
(Statute of Westminster Adoption Act 1947)----13. Dezember 1986
(Verfassung von 1986)
Nationalfeiertag
Waitangi Day (6. Februar)
Zeitzone
UTC+12 NZST
UTC+13 NZDT (Oktober bis März)

Alle Daten werden zur Verfügung gestellt von Wikipedia.org

Letztes Update: 24. 08. 2016